NACHHALTIGKEIT BEI BIRKENSTOCK

Der Schutz unserer natürlichen Lebensgrundlagen ist eine der drängendsten Aufgaben unserer Zeit. Wir verpflichten uns zu umweltschonendem Handeln. Nachhaltigkeit ist für uns keine marketinggetriebene Zeiterscheinung, sondern Ausdruck einer unternehmerischen Haltung. Umweltschutz wird bei BIRKENSTOCK seit jeher groß geschrieben. Wir arbeiten ständig an Verbesserungen von Herstellungsverfahren, Produkten, Verpackungen und Logistik.



Unsere Produkte sind durch ihre Langlebigkeit nachhaltig. Wir verwenden einen hohen Anteil an natürlichen Rohstoffen aus nachhaltigen Quellen: Kork, Naturlatex, Jute, Leder, Wollfilz, Kupfer und Messing zählen zu unseren wichtigsten Rohstoffen.



NATURKORK - NATÜRLICHES RECYCLINGMATERIAL

Kork ist ein nachwachsender Rohstoff. Das Naturprodukt ist wärme- und schallisolierend und hat wasserabstoßende Eigenschaften. Die Korkschicht wird nachgebildet und kann daher wiederholt geerntet werden, ohne dass der Baum geschädigt wird.

Gewonnen wird Kork aus der Rindenschicht der Korkeiche. Dazu wird eine mindestens fünf Zentimeter dicke Rindenschicht von der Korkeiche geschält – ein Vorgang, der je nach klimatischen Bedingungen nur alle sieben bis neun Jahre wiederholt wird. Ein einzelner Baum kann während seines Lebens 100 bis 200 Kilogramm Kork liefern. Um den Kork hygienisch rein zu bekommen, wird die abgeschälte Rinde in einem Wasserbecken ausgiebig durchgekocht. Anschließend wird sie in Streifen geschnitten, aus denen Flaschenkorken gestanzt werden.


98% DER KELBSTOFFE SIND AUF UMWELTFREUNDLICHER WASSERBASIS


BIRKENSTOCK ist weltweit einer der ersten Schuhhersteller, der in der Produktion fast ausschließlich wasserlösliche und lösungsmittelfreie Klebstoffe verwendet. In den letzten Jahren haben wir erfolgreich daran gearbeitet, den Anteil an Lösungsmittelklebstoffen erheblich zu reduzieren.


FLÜSSIGGUMMI MIT AUSSERGEWÖHNLICHEN BINDEKRÄFTEN


Naturlatexmilch dient bei der Herstellung der Fußbettungen als natürliches Bindemittel. Dazu wird die wegen ihrer Farbe und Konsistenz auch als Gummimilch bezeichnete Flüssigkeit mit einem Gemisch aus weichem und grobem Naturkorkgranulat vermengt.

Wie Kork ist auch Naturlatex ein regenerativer Rohstoff. Naturlatex wird aus dem Rindensaft („Harz“) von Kautschukbäumen gewonnen. Bei der Ernte wird die Rinde des Kautschukbaumes angeritzt. Die austretende Latexmilch wird in kleinen Eimern aufgefangen. Erstmals geschieht dies nach sechs Jahren. Von da an gibt ein Gummibaum etwa 25 Jahre lang Tag für Tag bis zu 80 Gramm Latexmilch ab.

Der kostbare Naturrohstoff weist eine deutlich günstigere Energiebilanz auf als synthetischer Latex, der aus Rohöl gewonnen wird, und ist frei von Schadstoffen wie Lösungsmitteln oder FCKW. Daneben besitzt Naturlatex sehr positive natürliche Eigenschaften wie eine hohe Punktelastizität und eine hohe Atmungsaktivität.


NATÜRLICHER STABILISATOR AUS NACHWACHSENDEN ROHSTOFFEN


Auch Jute ist ein nachwachsender Rohstoff. Die einjährige Pflanze wird bevorzugt in immerfeuchten tropischen Regionen angebaut. Die 15 bis 20 Zentimeter hohen Sträucher werden nach etwa vier Monaten geerntet. Bevor die Fasern versponnen werden können, wird die pflanzliche Textilfaser zuerst geröstet, geschält, gekämmt und gereinigt.

Anschließend wird die Naturfaser geschmeidig gemacht. Bei der Herstellung der Fußbettungen werden zwei Schichten aus Jutefasergeflecht zur Stabilisierung der Ober- und Unterseite verwendet.