Skip Button
Das Produkt wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt!
Birkenstories

BIRKENSTORIES

BIRKENSTORIES

Birkenstories sind Geschichten und Porträts von Menschen in BIRKENSTOCKS – und zwar überall in der Welt: egal ob der Taxifahrer aus Neu Delhi, der amerikanische Nobelpreisträger, die Papaya-Farmerin aus dem Dschungel Borneos oder der ausgefallene deutsche Hersteller für Expeditionsfahrzeuge. Es geht um besondere Charaktere, mal im kleinen, mal im größeren Stil. Und alle tragen seit Jahren und voller Überzeugung BIRKENSTOCKS.

Birkenstories sind Geschichten und Porträts von Menschen in BIRKENSTOCKS – und zwar überall in der Welt: egal ob der Taxifahrer aus Neu Delhi, der amerikanische Nobelpreisträger, die Papaya-Farmerin aus dem Dschungel Borneos oder der ausgefallene deutsche Hersteller für Expeditionsfahrzeuge. Es geht um besondere Charaktere, mal im kleinen, mal im größeren Stil. Und alle tragen seit Jahren und voller Überzeugung BIRKENSTOCKS.

Nicholas Vreeland

BIRKENSTORY #27:
NICHOLAS VREELAND

ABT DES KLOSTERS RATO DRATSANG IN SÜDWEST-INDIEN


"Er wird niemals Abt werden. Seine Nase ist zu gross."
Seine Heiligkeit, der Dalai Lama, über Nicholas Vreeland


Die Wende in Nicholas Vreelands Leben, buddhistischer Mönch und einziger westlicher Klostervorstand, kam Anfang der 80er, als der Diplomatensohn seine teuren Maßschuhe auf eine New Yorker Straße stellt und sich für das einfache Leben in Sandalen entscheidet. Birkenstock besuchte diesen außergewöhnlichen Menschen.

BIRKENSTORY #27:
NICHOLAS VREELAND

ABT DES KLOSTERS RATO DRATSANG IN SÜDWEST-INDIEN


"Er wird niemals Abt werden. Seine Nase ist zu gross."
Seine Heiligkeit, der Dalai Lama, über Nicholas Vreeland


Die Wende in Nicholas Vreelands Leben, buddhistischer Mönch und einziger westlicher Klostervorstand, kam Anfang der 80er, als der Diplomatensohn seine teuren Maßschuhe auf eine New Yorker Straße stellt und sich für das einfache Leben in Sandalen entscheidet. Birkenstock besuchte diesen außergewöhnlichen Menschen.

Athénaïs de Béru

BIRKENSTORY #26:
ATHÉNAÏS DE BÉRU

FRÜHER BANKERIN, HEUTE BIODYNAMISCHE WINZERIN IM BURGUND


"Ich will nicht respektlos klingen - aber ich tat exakt das Gegenteil von allem, was man mir sagte."


Athénaïs de Béru war erst Bankerin, 2006 übernahm sie das 500 Jahre alte Familien-Weingut im Burgunder Örtchen Béru. Hier sind Traditionen stark verankert, man macht Dinge auf eine bestimmte Weise. „Ich will nicht respektlos klingen, aber ich tat exakt das Gegenteil von allem, was man mir sagte“, erzählte uns Athénaïs.

BIRKENSTORY #26:
ATHÉNAÏS DE BÉRU

FRÜHER BANKERIN, HEUTE BIODYNAMISCHE WINZERIN IM BURGUND


"Ich will nicht respektlos klingen - aber ich tat exakt das Gegenteil von allem, was man mir sagte."


Athénaïs de Béru war erst Bankerin, 2006 übernahm sie das 500 Jahre alte Familien-Weingut im Burgunder Örtchen Béru. Hier sind Traditionen stark verankert, man macht Dinge auf eine bestimmte Weise. „Ich will nicht respektlos klingen, aber ich tat exakt das Gegenteil von allem, was man mir sagte“, erzählte uns Athénaïs.

Maya Wasowicz

BIRKENSTORY #25:

MAYA WASOWICZ

KARATE-KÄMPFERIN UND AUSNAHME-ATHLETIN


„Angst zu haben ist Teil des Verlierens.“


Nach Meinung ihres Trainers zählt Maya Wasowicz zu den zehn besten Karate-Kämpferinnen der Welt. Als die gebürtige Polin mit 11 Jahren nach New York kam, sprach sie kein Wort Englisch. Ihre Sportleidenschaft führte sie zum Karate – hier konnte sie sich perfekt ausdrücken. Heute ist Mayas großer Traum, die USA zum ersten Mal in ihrer Sportart bei den Olympischen Spielen in Tokyo zu vertreten.

BIRKENSTORY #25:

MAYA WASOWICZ

KARATE-KÄMPFERIN UND AUSNAHME-ATHLETIN


„Angst zu haben ist Teil des Verlierens.“


Nach Meinung ihres Trainers zählt Maya Wasowicz zu den zehn besten Karate-Kämpferinnen der Welt. Als die gebürtige Polin mit 11 Jahren nach New York kam, sprach sie kein Wort Englisch. Ihre Sportleidenschaft führte sie zum Karate – hier konnte sie sich perfekt ausdrücken. Heute ist Mayas großer Traum, die USA zum ersten Mal in ihrer Sportart bei den Olympischen Spielen in Tokyo zu vertreten.

Charlie Strong

BIRKENSTORY #24:

CHARLIE STRONG

PROFESSIONELLER FOOTBALLTRAINER


„Regel Nr. 1 ist Ehrlichkeit. Regel Nr. 2 ist Respekt.“


Charlie Strong ist Profi-Football-Trainer. Sein Ziel: jungen Männern einen Platz im Leben geben. Sein Rezept: Ehrlichkeit, Respekt und Teamgeist. Er erzählte uns darüber - und was ihm der Titel „erster Afro-amerikanischer Cheftrainer von Texas“ bedeutet.

BIRKENSTORY #24:

CHARLIE STRONG

PROFESSIONELLER FOOTBALLTRAINER


„Regel Nr. 1 ist Ehrlichkeit. Regel Nr. 2 ist Respekt.“


Charlie Strong ist Profi-Football-Trainer. Sein Ziel: jungen Männern einen Platz im Leben geben. Sein Rezept: Ehrlichkeit, Respekt und Teamgeist. Er erzählte uns darüber - und was ihm der Titel „erster Afro-amerikanischer Cheftrainer von Texas“ bedeutet.

BIRKENSTOCK SUCHT DICH BIRKENSTOCK SUCHT DICH

Kennen auch Sie spannende BIRKENSTOCK Träger, die hier dringend vorgestellt werden sollten? Sei es aus dem privaten Umfeld, sei es eine zufällige „Entdeckung“ im Urlaub oder sonst wie und wo – wir freuen uns über jeden Themenvorschlag!

Kennen auch Sie spannende BIRKENSTOCK Träger, die hier dringend vorgestellt werden sollten? Sei es aus dem privaten Umfeld, sei es eine zufällige „Entdeckung“ im Urlaub oder sonst wie und wo – wir freuen uns über jeden Themenvorschlag!

bsd-2-distrubition-team-desktop
HINTER DEN KULISSEN HINTER DEN KULISSEN

Die Köpfe hinter den Birkenstories

Wer sind die Köpfe hinter den Birkenstories? Wollt Ihr noch mehr darüber wissen, wie wir an unsere Geschichten kommen?

Die Köpfe hinter den Birkenstories

Wer sind die Köpfe hinter den Birkenstories? Wollt Ihr noch mehr darüber wissen, wie wir an unsere Geschichten kommen?