Skip Button
Das Produkt wurde erfolgreich zum Warenkorb hinzugefügt!


BIRKENSTORIES


Birkenstories sind Geschichten und Porträts von Menschen in BIRKENSTOCKS – und zwar überall in der Welt: egal ob der Taxifahrer aus Neu Delhi, der amerikanische Nobelpreisträger, die Papaya-Farmerin aus dem Dschungel Borneos oder der ausgefallene deutsche Hersteller für Expeditionsfahrzeuge. Es geht um besondere Charaktere, mal im kleinen, mal im größeren Stil. Und alle tragen seit Jahren und voller Überzeugung BIRKENSTOCKS.


BIRKENSTOCK SUCHT DICH


Kennen auch Sie spannende BIRKENSTOCK Träger, die hier dringend vorgestellt werden sollten? Sei es aus dem privaten Umfeld, sei es eine zufällige „Entdeckung“ im Urlaub oder sonst wie und wo – wir freuen uns über jeden Themenvorschlag!

BIRKENSTORY #23
DR. ROBERT RUTFORD – GLETSCHERSPEZIALIST & ANTARKTISFORSCHER

"WIR GINGEN AN PLÄTZE, AN DENEN VOR UNS NOCH NIE EIN MENSCH WAR"
ROBERT RUTFORD
"WIR GINGEN AN PLÄTZE, AN DENEN VOR UNS NOCH NIE EIN MENSCH WAR"
Dr. Robert Rutford, einer der bekanntesten Antarktis-Forscher und Namensgeber des „Mount Rutford“, nahm seine Birkenstocks an den Südpol mit. Wieso er das tat, erzählte er uns wenige Monate vor seinem Tod in einem bemerkenswerten Interview.


BIRKENSTORY #22
THIERRY JOURNO – DESIGNER

"ICH MAG BIRKENSTOCK NICHT. ICH HASSE SIE."
THIERRY JOURNO
"ICH MAG BIRKENSTOCK NICHT. ICH HASSE SIE."
Thierry Journo betreibt im indischen Jaipur unter seinem Label IDLI eine eigene Boutique. Der französische Allround-Designer ist im gesamten Lifestyle-Bereich tätig: „Ich entwerfe Porzellan, Möbel, Teppiche, Lampen, Damen- und Herrenmode - ein komplettes Paket.“ Journo pflegt eine fast leidenschaftliche Abneigung gegenüber Birkenstock. Wir besuchten ihn während seines Zwischenstopps in Paris und erfuhren auf recht amüsante Art, was ihn an Birkenstock stört.




BIRKENSTORY #21
RAMDANE TOUHAMI – BUSINESSMAN


"WENN MAN OBDACHLOS WAR, HAT MAN KEINE ANGST MEHR."




BIRKENSTORY #20
SHALENE MCCOLLUM – FISCHERIN AUS LEIDENSCHAFT


"DAS IST NICHT EINFACH NUR EINE ARBEIT. ES IST EIN LEBENSSTIL."